Freiwilligenagentur Eisenach

Kontakt
Heike Apel-Spengler

Heike Apel-Spengler

Markt 2, 99817 Eisenach
Telefon 03691 6702 49
Telefax 03691 6702 49
E-Mail

Download vCard

bild_titel_fw_agentur_b_567.png

Sprechstunde der Freiwilligenagentur wieder in der Stadtverwaltung

Die Freiwilligenagentur ist weiterhin zu den Sprechzeiten telefonisch unter 03691 / 670249 erreichbar, um Termine zu vereinbaren. Mittwochs können die Bürger auch ohne Termin zur Sprechstunde in die Stadtverwaltung (Markt 2) kommen. Allerdings gilt auch in diesem Fall: Bitte am Info-Punkt am Eingang des Verwaltungsgebäudes (Pforte) melden, dort werden die Betroffenen abgeholt und zu einem Beraterplatz geleitet.


Die Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren sind ebenso vielfältig wie die Menschen, die ehrenamtlich tätig sind. Jede und jeder kann für sich einen Bereich finden, in dem man seine Erfahrungen, sein Wissen oder einfach seine Zeit zur Verfügung stellen kann.

Viele Bürgerinnen und Bürger Eisenachs und Umgebung – jüngere und ältere – stellen bereits jetzt ihre freie Zeit und ihr Engagement der Gesellschaft zur Verfügung. Sie kommen aus Nachbarschaftshilfen, aus der Kinder-, Schul-, Senioren und Jugendarbeit, aus der Frauenarbeit, aus Kultur und Musik, Freizeit und Geselligkeit, aus den Wohlfahrtsverbänden, Naturschutz-, Wander- und Heimatvereinen, aus der Feuerwehr, Rettungsdiensten, aus Kirchen und Kommunen, aus dem staatlichen Bereich und anderem mehr.

Man kann den ehrenamtlich Engagierten nicht genug danken, aber noch reichen diese Initiativen nicht aus. Der Bedarf ist groß und wächst ständig.
Freiwilliges Engagement ist nicht nur Hilfe für Andere, sondern bedeutet auch persönliche Erfüllung und Zufriedenheit.
Wir beraten Sie kostenlos, unverbindlich und neutral! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Freiwilligenagentur wird gefördert durch die tes-wortbildmarke-rgb_866.png

Wir suchen Sie hier!

  • Lese und Lernpatenschaften in Kindergärten und Grundschulen
  • "Leihomas- und opas"
  • Besuchsdienste für ältere Menschen
  • Einkaufshilfen

Seniorenwoche

Vom 3. September bis 10. September startet wieder die Seniorenwoche der Stadt Eisenach. Organisiert wird das Programm vom Seniorenbeirat sowie der Freiwilligenagentur.

mehr lesen

Flyer

Besuch des Ministerpräsidenten

Die Sommertour führte Ministerpräsident Bodo Ramelow in das Nachbarschaftszentrum. Hier danke er herzlich den vielen ehrenamtlichen Hefler:innen, darunter auch unsere Kollegin Heike Apel-Spengler, die gemeinsam mit Erika Hermann und den Ehrenamtlichen zum Beispiel Impftermine oder Einkaufshilfen im Quarantänefall organisiert.

15 Jahre Freiwilligenagentur

Seit 15 Jahren gibt es in Eisenach die Freiwilligenagentur der Diako Thüringen mit einem Servicebüro in der Stadtverwaltung. 290 Menschen engagieren sich in der Wartburgstadt über die Agentur, weitere 140 Bürger*innen kamen als Corona-Einkaufshilfen in den letzten eineinhalb Jahren dazu. Oberbürgermeisterin Katja Wolf besuchte heute (1. Juni) die Leiterin der Freiwilligenagentur, Heike Apel-Spengler, und überreichte ihr einen Präsentkorb. „Das Ehrenamt ist eine wertvolle Stütze der Gemeinschaft. Ehrenamt erfolgt im Großen wie im Kleinen, im Rampenlicht oder ganz unscheinbar – und ist doch immer großartig und bemerkenswert. Wir sind froh, dass die Eisenacher*innen so engagiert das städtische Leben mitgestalten und bereichern“,  gratulierte Katja Wolf. Maßgeblich Anteil am Aufbau und der vielen Arbeit der Freiwilligenagentur haben und hatten Schwester Helga Schöller, frühere Leiterin der Agentur in der Gründungsphase, und die Seniorenbeauftragte Erika Hermanns. Gemeinsam mit Heike Apel-Spengler haben sie es geschafft, sich bestens innerhalb der Stadt mit Vereinen, Partnern und Unterstützern zu vernetzen. „Unsere Ehrenamtlichen sind wie eine große Familie. Wir helfen, wo wir können, und wollen die gute Zusammenarbeit fortsetzen“, sagte Heike Apel-Spengler. Seit dem 1. Juni hat die Freiwilligenagentur in der Stadtverwaltung ein neues Büro und ist ab sofort im Gebäude Markt 2, Erdgeschoss, Raum 010 zu finden.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf (links) gratuliert Heike Apel-Spengler. (Foto: Ulrike Müller)

ausgewählte Zeitungsartikel

„Engel ohne Flügel nennt man Nachbarn“

Seit 1999 gibt es den „Tag der Nachbarschaft“ der erstmals in Paris begangen wurde und heute deutschlandweit im Kalender steht. Haben Sie davon gewusst, sicher nicht. Das wollen wir ändern, indem wir an diesem Tag, an unsere Nachbarn denken und daran, wie wichtig Nachbarschaft in Zeiten von Corona ist. Wir alle waren und sind Nachbarn, gleich wo wir derzeit leben und wie es uns geht. Ein Schwatz auf der Straße, über den Gartenzaun oder Balkon tut der Seele gut und man merkt, dass keiner allein mit seinen Problemen ist, oft ergibt sich daraus Nachbarschaftshilfe. Kleine Dinge des Lebens machen Nachbarschaft aus, ein Ei, eine Tasse Zucker, Milch oder anderes die man schnell mal vom Nachbarn borgen kann oder einen Rat, der nichts kostet, nur eine freundliche Frage! Füreinander da sein war uns doch schon immer wichtig, die Älteren erinnern sich ganz bestimmt daran und haben lebendige Nachbarschaft gelebt (unsere Hoftür klappte, da stand schon Wasser für einen Kaffee auf dem Herd...). Hochzeit, Beerdigung, die ganze Nachbarschaft stand bereit, um zu backen und zu kochen, jeder hat etwas beigesteuert und keine Gegenleistung erwartet… Viele Menschen wohnen heute im Alter in Heimen, weil sie ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen können, sie alle waren einmal Nachbarn, auch an sie denken wir an diesem Tag. Vielleicht kommt im Gespräch die Erinnerung an Nachbarn und an Begebenheiten wieder zurück, versuchen wir es gemeinsam, es wird schön, vielleicht auch traurig, aber so ist das Leben. Bleiben Sie alle im gegenseitigen Austausch und sprechen Sie ihren Nachbarn einfach an, über einen „Guten Tag" freut sich jeder! Mit kleinen Gesten helfen wir uns diese schwierigen Zeiten zu übersteh und wir freuen uns alle wieder gemeinsam zu feiern und zu lachen, bleiben Sie frohen Mutes und gesund und scheuen Sie sich nicht um Hilfe zu bitten …

Die Freiwilligenagentur mit ihren ehrenamtlichen Helfern beteiligt sich selbstverständlich am 28.05.2021 zum „Tag der Nachbarn“.

Gefördert durch: Freistaat Thüringen – Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Neuauflage des Sonderfonds "Vereine in Not" bis 1.11.21

  • Finanzielle Unterstützung bis 4.000,- Euro je Antragsteller möglich.

Besonders kleine und ländliche Vereine sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um die Existenzbedrohung von diesen für den Freistaat Thüringen so wichtigen Vereinen abzuwenden, legt die THÜRINGER EHRENAMTSSTIFTUNG auf Beschluss des Thüringer Landtags den „Sonderfonds für Vereine in Not“ mit einer Gesamthöhe von 300.000,- Euro neu auf.

  • Dabei beträgt die finanzielle Unterstützung maximal 4.000,- Euro je Antragsteller.
  • Sie erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse.
  • Der Sonderfonds für Vereine in Not beginnt ab dem 01.01.2021 und ist bis zum 31.12.2021 befristet.
  • Anträge können mehrfach bis zum 01.11.2021 gestellt werden.
  • Interessierte können sich vor Antragsstellung oder bei Rückfragen an die Thüringer Ehrenamtsstiftung wenden:
  • Kontakt: Thüringer Ehrenamtsstiftung, Löberwallgraben 8, 99096 Erfurt
    Tel.: 0361/65 73 66 2 oder -61, Mail: sonderfonds(at)thueringer-ehrenamtsstiftung.de

Thüringer Ehrenamtsstiftung: Sonderfonds für Vereine in Not

32085738_104.jpg

Sie benötigen Hilfe beim Vereinbaren eines Impftermins in Eisenach?

Die Seniorenbeauftragte und die Freiwilligenagentur sind gerne behilflich dabei – jeden Dienstag telefonisch in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr unter der Nummer 03691-670249.



Hören Sie rein!

Monatlich findet im Wartburgradio Eisenach (96,5) eine Radiosendung mit dem Schwerpunkt Ehrenamt statt. Dabei werden Ehrenamtliche mit ihrem Ehrenamt vorgestellt und dabei gibt es eine Menge Informationen zum Thema Ehrenamt zu hören. Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bei der Freiwilligenagentur.


So erreichen Sie uns ...

Sprechzeiten:

Mittwoch

09:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 15:30 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung!

Freiwilligenagentur
Markt 2
99817 Eisenach
18
50.974905, 10.320442